Ab 70 € versandkostenfrei
0
dss 0
0 0,00€
Warenkorb ist noch leer.
Aaron Rodgers lehnte den von Green Bay Packers vorgeschlagenen neuen Vertrag ab
04 May

Aaron Rodgers lehnte den von Green Bay Packers vorgeschlagenen neuen Vertrag ab

Der Vorfall, dass Russell Wilson vor einem Monat Seattle Seahawks verlassen wollte, erregte große Aufmerksamkeit. In diesem Monat löste der Vorfall, dass Aaron Rodgers den Vertrag mit Green Bay Packers nicht verlängerte, erneut verschiedene Medienspekulationen aus. Die Leute haben sich an das Aussehen von Aaron Rodgers gewöhnt, der das Green Bay Packers Trikot trägt, und sein Temperament stimmt sehr gut mit dem grünen Konzept des Teams überein. Im Allgemeinen wird etwas passieren, wenn Nachrichten herauskommen. Als das Publikum dachte, dass Tom Brady das New England Patriots Trikot nicht ändern könnte, bekam er die Erneuerung des Teams nicht und wechselte offiziell.

Seit Green Bay Packers letztes Jahr einen neuen Quarterback unter Vertrag genommen hat, hat das Team Aaron Rodgers Fähigkeiten verweigert. Aaron Rodgers beschwert sich nicht über das, was das Team getan hat, er hat den Wert der Existenz mit seiner Stärke bewiesen. In der vergangenen Saison gewann Aaron Rodgers erneut die persönliche Bestpreisauszeichnung und wurde der wertvollste Spieler in der NFL-Liga. Aufgrund der hervorragenden Leistung von Aaron Rodgers in der vergangenen Saison begannen die Green Bay Packers, in der neuen Saison einen neuen Vertrag für ihn zu besprechen. Vielleicht war es Aaron Rodgers Enttäuschung über das Team von ganzem Herzen.

Aaron Rodgers liebt dieses Green Bay Packers Trikot, das seit 16 Jahren getragen wird, aber er meint, es sei Zeit, sich davon zu verabschieden. Das Tabu für die Spieler ist, dass das Team ihre Stärke leugnet und das Vertrauen zwischen ihnen und dem Team verschwindet. Sobald sich die Mentalität der Spieler ändert, wird es für sie schwierig sein, sich dem Team zu widmen. Aaron Rodgers freut sich sehr über die Unterstützung und Bestätigung der Fans, er wird die Verfolgung seiner Träume nicht so einfach aufgeben.